Das Land

Staat: Türkische Republik Nordzypern (stabilisiertes De-Facto-Regime), proklamiert am 15.11.1983; Staatsgründer Rauf Denktaş (1924-2012); von Ankara als unabhängiger Staat anerkannt; Beobachterstatus bei der OIC; entsendet als türkischzyprische Volksgruppe Vertreter zur Versammlung der europ. Parlamente (PACE). Präsident ist seit 2015 Mustafa Akıncı.

Staatsform: Parlamentarische Demokratie. Wahlen des Parlaments alle fünf Jahre. Präsident wird direkt vom Volk gewählt. Aufgaben des Präsidenten vergleichbar derer in Deutschland, Ausnahme: er führt die Verhandlungen mit der griechischen Seite.  Ministerpräsident wird von den Abgeordneten gewählt.

Parteien im Parlament (50 Sitze): CTP (20 Sitze, sozialdemokratisch), UBP (18 Sitze, konservativ), DP (5 Sitze, liberal), TDP (3 Sitze, links), 4 Unabhängige. Derzeit: Premierminister Hüseyin Özgürgün (UBP), Außenminister Tahsin Ertugruloglu (UBP), Finanzminister Serdar Denktas (DP).

Statistische Daten: Fläche 3355 qkm, ca. 450.000 Einwohner, Hauptstadt: Nikosia (türk. Lefkoşa), weitere Städte: Famagusta (türk. Gazimağusa), Güzelyurt (griech. Morphou), Girne (griech. Kyrenia); Währung: türkische Lira (eigene Nationalbank); Telefonvorwahl: 0090/392; Schriftpost muss aufgrund des Embargos via die Türkei gesendet werden (Mersin 10 Türkei als Kennung verwenden). Flughafen Lefkoşa-Ercan (Kürzel ECN), wird angeflogen von Turkish Airlines, Pegasus Airlines, Atlasjet und Anadolu Jet.

Einreisebestimmungen: Zur Einreise nach Nordzypern brauchen EU-Staatsbürger (mit Ausnahme der Republik Zypern bei Einreise über Flug- und Seehäfen) kein Visum. Vorab-Visa benötigen nur Staatsbürger einer Handvoll Staaten. Da Visabeschränkungen sich ändern können, bitten wir im Zweifelsfall das Kontaktformular zu nutzen). Bei der Einreise erhält man i.d.R. ein 90 Tage gültiges Touristenvisum. Die Mitnahme des eigenen PKW ist möglich, Bestimmungen für die Transitländer sind zu erfragen.

Medizinische Versorgung / Infrastruktur: Es gibt staatliche Krankenhäuser in allen größeren Städten. Private Praxen entsprechen weitgehend europäischem Standard. Die Yakin Dogu Universität verfügt über eine Universitätsklinik. Das Straßennetz ist gut ausgebaut; Vorsicht ist bei Nachtfahrten geboten. Es herrscht Linksverkehr. Leihwägen, die in Südzypern angemietet werden, können u.U. in den Norden gebracht werden. Umgekehrt verweigern dies die Behörden der Republik Zypern. Es gibt mehrere Grenzübergänge zwischen beiden zyprischen Staaten. Achten Sie darauf, dass bei Ein- und Ausreise aus Nordzypern Ihre Daten erfasst werden. Taxis in allen größeren Ortschaften, Busse unregelmäßig zwischen den größeren Städten, zahlreiche Mietwagenfirmen.

Advertisements