Vor zehn Jahren verstarb Rauf Denktas

Auf Nordzypern gedenkt man morgen dem Staatsgründer Rauf Denktas. Der 1924 geborene Volksgruppenführer und Staatschef starb am 13. Januar 2013 in Lefkosa nach längerer, schwerer Krankheit. Noch heute gilt Denktas als wichtigste Führungsfigur der zyperntürkischen Politik. Denktas führte die Zyperntürken nach Jahren der Isolation und Unterdrückung in die Eigenständigkeit; er trieb nach den ersten gescheiterten Verhandlungen nach 1974 die Gründung der TRNC voran und war zwischen 1985 und 2005 deren erster Präsident. Zuvor agierte er u.a. als Vizepräsident der Republik Zypern, als Volkskammerpräsident und Rechtsanwalt. Sein Sohn Serdar Denktas war lange Jahre ebenfalls politisch aktiv, scheidet nun aber aus der aktiven Politik aus. Rauf Denktas wird in mehreren Zeremonien inselweit gedacht. Er wurde in Lefkosa begraben, sein Mausoleum wird derzeit neu gestaltet. TRNC-Repräsentant Uli Piller zu Denktas: „Er hatte sich für jeden viel Zeit genommen, um seine Sichtweise der Zypern-Frage zu erklären, war klar im Standpunkt und prinzipientreu. Ich habe ihn bei allen Treffen als sehr offen und nahbar erlebt.“

%d Bloggern gefällt das: