Nordzyperns Regierung reicht Rücktritt ein

TRNC-Premierminister Saner (UBP) hat heute bei Staatschef Tatar den Rücktritt der Regierung eingereicht. Damit scheiterte die Minderheitsregierung aus UBP, DP und YDP nach rund zehn Monaten im Amt. Neuwahlen, so bekundeten Politiker verschiedener Parteien, könnten nun auch bereits vor Februar stattfinden. Premier Saner begründete den Schritt unter anderem mit Schwierigkeiten, Mehrheiten im Parlament zu bekommen. Präsident Tatar kann nun einen Fraktionsvorsitzenden mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen. Dieser hat dann 15 Tage Zeit, eine neue Regierung zu bilden. Letzter Schritt wären Neuwahlen – letztlich noch vor dem 6. Februar. Bis zur Neuinstallierung einer Regierung bleibt der amtierende Ministerrat im Amt.

%d Bloggern gefällt das: