Am Rande der VN-Herbstversammlung

Nordzypern ist mit seinem Stadtpräsidenten Ersin Tatar und Außenminister Tahsin Ertugruloglu bei der diesjährigen Herbstversammlung der Vereinten Nationen präsent. Zwar nimmt die TRNC nicht direkt an der Vollversammlung teil, weil sie völkerrechtlich nur von der Türkei anerkannt ist, nutzt die Gelegenheit aber, um am Rande der diplomatischen Treffen, vom eigenen Standpunkt zu überzeugen. So wird Tatar mit VN-Generalsekretär Guterres zusammengekommen um auszuloten, ob eine Wiederaufnahme von Zypern-Gesprächen möglich ist. Dabei stellt der TRNC-Präsident allerdings klar, dass in der Zwischenzeit die Souveränität Nordzyperns nicht mehr als verhandelbar angesehen wird. Ertugruloglu traf unterdessen die stellvertretende Generalsekretärin.

%d Bloggern gefällt das: