Wahlempfehlungen zur Stichwahl durch einzelne Parteien

Das Amt des zyperntürkischen Staatspräsidenten wird am kommenden Sonntag in einer Stichwahl entschieden. Dabei treten für die konservative UBP ihr Vorsitzender und Premierminister Ersin Tatar und Amtsinhaber Mustafa Akinci gegeneinander an. Tatar hat dabei einen Vorsprung im ersten Wahlgang von gut zwei Prozentpunkten gehabt. Für die Stichwahl haben nun einzelne Parteien Wahlempfehlungen ausgegeben. Die unterlegenen Kandidaten Denktas, Özersay und Arikli äußerten sich nach dem ersten Wahlgang durchwegs enttäuscht mit ihren Ergebnissen. Sie hatten sich höheren Zuspruch erhoft. Die sozialdemokratische CTP, deren Kandidat Tufan Erhüman etwas mehr als 20 Prozent der Stimmen erhielt, machte nach einer Sitzung deutlich, sie unterstütze den amtierenden Präsidenten Mustafa Akinci. Die Volkspartei (HP), Partei von Außenminister Kudret Özersay, sprach keine Wahlempfehlung an ihre Anhänger aus. Die Partei sieht sich im liberalen Umfeld. Gleiches gilt für die Demokratische Partei DP. Deren ehemaliger Vorsitzender Serdar Denktas war bei den Wahlen als unabhängiger Bewerber angetreten. Er kam nur auf etwas mehr als vier Prozent. Nachdem die DP eine Wahlempfehlung für UBP-Chef Ersin Tatar ausgesprochen hatte, verkündete Denktas nach fast drei Jahrzehnten den Rückzug aus seiner Partei. Er machte sich für die zweite Runde der Wahlen für Mustafa Akinci stark. (BRT)