Veränderte Einreisebestimmungen nach Nordzypern!

Aufgrund der Tatsache, dass die TRNC-Regierung die Türkei von Kategorie A nach B verschoben hat, kommt es nun zu massiven Auswirkungen auch für alle anderen Länder. Auch wenn Deutschland weiterhin zur Kategorie A gezählt wird, werden die Maßnahmen von Kategorie B angewendet. Der Transit in der Türkei wird – solange die Türkei in Kategorie B ist – nicht mehr außen vor gelassen. Alle Reisende, die am Flughafen in Ercan ankommen, werden als aus der Türkei kommend eingestuft. Daher gilt: Neben der Vorlage eines negativen Corona-Tests (nicht älter als 72 Stunden) wird vor Ort am Flughafen eine zweite Probe genommen. Alle Ankommenden müssen dann bis zum Vorliegen des Testergebnisses (ca. 48-72 Stunden!) in häusliche Quarantäne (eigene Wohnung, ein Hotel etc). Die Behörden überwachen diese Quarantäne. Sollte ein solcher zweiter Test positiv ausfallen, muss eine 14-tägige Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung durchgeführt werden, auch wenn diese die eigentliche Aufenthaltsdauer ggf. übersteigen sollte. Die Quarantäne erfolgt dann auf eigene Kosten (derzeit rund 4.500 TL oder 550 Euro). Ist der zweite Test negativ, erhält man dies bestätigt und kann sich frei im Land bewegen. Diese Regierung trifft jede Woche neue Entscheidungen auf Basis des Infektionsgeschehens.