Özersay spricht über Präsidentschaft

TRNC-Außenminister Kudret Özersay (HP) sprach über die anstehenden Präsidentschaftswahlen im kommenden Frühjahr. Dabei machte er deutlich, dass die Wahlen keine Wahlen seien, bei der die Parteien im Vordergrund stünden, sondern die jeweiligen Personen. Nach Berichten des staatlichen Rundfunks BRT sei noch nicht befunden worden, ob Özersay erneut antritt. Er hatte bei den letzten Präsidentschaftswahlen sehr gut abgeschnitten und rund 21 Prozent der Stimmen erhalten, nur sieben Prozent weniger als der damalige Amtsinhaber Eroglu. Özersay war eins Berater des Präsidenten, zog sich dann aber aus dem Amt zurück, gründete die inseltürkische Volkspartei (Halk Partisi; HP) und wurde Außenminister. Die weiteren Parteien, die sich Chancen auf die Präsidentschaft ausrechnen (die konservative UBP, die sozialdemokratische CTP), haben ihre Kandidaten noch nicht nominiert und auch Amtsinhaber Mustafa Akinci ließ bislang offen, ob er erneut antritt. Die Verfassung der TRNC erlaubt die mehrfache Wiederwahl des Präsidenten.