Schwere Unwetter treffen Nordzypern

Starke Regenfälle und Stürme haben Nordzypern getroffen. Nach Angaben der Medien sind dabei drei Menschen ums Leben gekommen als ihr Auto davongeschwemmt wurde. Zahlreiche Autos wurden in der Zentralebene zwischen Lefkosa und Girne weggeschwemmt. An etlichen Straßen rund um die Küstenstadt Girne entstanden schwere Schäden. Heute besichtigten Premierminister und Minister die Unglücksorte und versprachen rasche Sofortmaßnahmen. In Girne fiel gestern zeitweise der Strom aus, weil der Wind und die Regenfälle Stromleitungen in Mitleidenschaft gezogen hatten. Heute fällt im Norden Zyperns erneut die Schule aus.

Advertisements