Akinci: Recht auf Teilhabe

Nach Berichten des inseltürkischen Rundfunks BRT hat Staatspräsident Mustafa Akinci im Rahmen einer Veranstaltung betont, dass es das Recht der Zyperntürken sei, internationale Teilhabe zu erfahren. Diese erstrecke sich nicht nur auf den wirtschaftlichen Bereich, sondern auch auf die Diplomatie, den Sport und die Kultur. Diese Teilhabe, die durch den Status als zweites Staatsvolk verbrieft seien, werde den Zyperntürken nun seit 1963 vorenthalten. Man werde all diplomatischen Wege ausschöpfen um dieses Unrecht zu überwinden, so Akinci, denn es sei nicht das dauerhafte Schicksal der Zyperntürken unter der Isolation zu leiden.

Advertisements