Stromversorgung übers Meer

Wie schon Wasser aus der Türkei unterirdisch nach Nordzypern geleitet wird, soll in Zukunft auch Strom vom Festland aus geliefert werden. Dies berichtet der Informationsdienst des Außenministeriums in Lefkosa. Wie Energieminister Atun (UBP) bekanntgab, seien die Vorarbeiten weitgehend abgeschlossen. Nordzypern produziert seinen Strom mit einem Ölkraftwerk an der Nordküste bei Alagadi. Durch die neue Quelle vom türkischen Festland sei man auch in der Lage, gegebenenfalls Strom in den Süden Zyperns zu liefern. Dort kommt es vor allem in der Hochsaison immer wieder zu Engpässen.

Advertisements