Sibel Siber erneut zur Parlamentspräsidentin gewählt

Die Abgeordnete aus dem Kreis Lefkosa hatte das Amt bereits in der Vergangenheit inne und wurde auf der gestrigen Sitzung der inseltürkischen Nationalversammlung mit 32 Stimmen wiedergewählt. Sie brauchte die absolute Mehrheit im 50 Sitze umfassenden Abgeordnetenhaus. Nach einer Gesetzesänderung ist der stellvertretende Parlamentspräsident fortan aus den Reihen der Opposition zu bestimmen. Der DP-Abgeordnete Alanlı schaffte in den ersten vier Wahlgängen die absolute Mehrheit nicht und wurde im fünften Durchgang mit einfacher Mehrheit bestimmt. Sibel Siber war Präsidentschaftskandidatin der regierenden Sozialdemokraten (CTP). Sie schaffte es damals aber nicht in die Stichwahl. Zuvor hatte die Ärztin bereits das Amt der Premierministerin inne, nachdem UBP-Premier Kücük abdankte.

%d Bloggern gefällt das: