Stichwahl zur Bestimmung eines neuen Staatsoberhaupts

Am morgigen Sonntag findet auf Nordzypern die Stichwahl zur Präsidentschaftswahl statt. Rund 177.000 Menschen sind aufgerufen, zwischen Amtsinhaber Dervis Eroglu und dem Parteilosen Mustafa Akinci zu unterscheiden. Die republikanisch-türkische Partei, CTP, hat in einem Parteikongress vergangene Woche entschieden, aktiv um Stimmen für Akinci zu werben. Der ehemalige Bürgermeister von Lefkosa ist ebenso wie die CTP dem sozialdemokratischen Lager zuzuordnen. Auch die linke TDP unterstützt den 68-Jährigen. Dervis Eroglu warb darum, seinen Auftrag, die Lösung der Zypernfrage, weiterhin erfüllen zu dürfen. Er wird unterstützt von der oppositionellen konservativen UBP und der demokratischen Partei DP von Serdar Denktas. Die Wahlbeteiligung lag bei der ersten Runde bei rund 63 Prozent. Die „Nordzypern Nachrichten“ berichten am Montag über den Ausgang der Wahlen.

Advertisements