Knapp 300 Flüchtlinge vor Nordzypern aus Seenot gerettet

Vor der türkischzyprischen Küste wurden knapp 300 syrische Flüchtlinge gerettet. Nach Medienberichten sei ein in Seenot geratenes Schiff vor der Küste aufgegriffen und in den Hafen von Kyrenia / Girne gebracht worden. Die Flüchtlinge wurden dann auf Nordzypern erst einmal notdürftig in einer Turnhalle untergebracht und versorgt. Die Reisefähigen unter ihnen wurden dann in die Türkei gebracht. Zehn Flüchtlinge blieben in medizinischer Betreuung auf Nordzypern. Die Flüchtlinge berichteten, dass Schlepper ihnen versprochen hatten sie in ein EU-Land zu verbringen.

%d Bloggern gefällt das: