Premierminister bleibt UBP-Chef

Auf dem Parteitag der regierenden Nationalen Einheitspartei UBP konnte sich deren Vorsitzender, Premierminister Irsen Kücük, durchsetzen. Er wurde erneut zum Vorsitzender der Partei gewählt. Nach Angaben des staatlichen zyperntürkischen Rundfunks BRT fiel der Sieg gegen seinen Herausforderer Ahmet Kasif jedoch relativ knapp aus. Von 1402 Delegierten erhielt der Premier 704 Stimmen (50,2 Prozent), auf den kürzlich entlassenen Minister Kasif entfielen 690 Stimmen (49,2 Prozent). Die politische Krise in der Regierungspartei hält an. Die Partei ist immer wieder innerparteilicher Spannung ausgesetzt. Zuletzt kam es zu Auseinandersetzungen, weil der ehemalige UBP-Chef Ertugruloglu 2010 gegen den UBP-Kandidaten Eroglu antrat, um Staatspräsident zu werden. Eroglu siegte, Ertugruloglu erhielt weniger als fünf Prozent der Stimmen und verließ die UBP.

%d Bloggern gefällt das: